Geschichte II.

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels
1914 bis zum 125-jährigen Jubiläum

 

1914 - 1918
Ausbruch bzw. Ende des Weltkrieges.

ab 1918
unter Feuerwehrkommandant Carl Mayer wird die Feuerwehr Annweiler neu aufgebaut.

um 1920
Wilhelm Seibel ist Feuerwehrkommandant; in einer Inventarliste aus jener Zeit sind folgende Dinge aufgeführt : 2 zweirädrige Spritzen, ein Retterwagen, eine fahrbare Magirus Schiebleiter 18 Meter,
130 Helme, 45 Steigergurte und 6 Signalhörner.

1933
Gründung der Betriebsfeuerwehr der Fa. Buchmann in Sarnstall; mit ihr und den Betriebsfeuerwehren der Firmen Gustav Ullrich und ranz Ullrich sowie den Löschgruppen Sarnstall und Bindersbach, hat die Wehr in Annweiler eine Mannschaftsstärke von ca. 340 Mann.

1940
Karl Bretz ist Wehrführer; die Feuerwehr untersteht organisatorisch dem "Polizeivollzugsdienst".

1941 - 1943
Der Wehr werden drei Motorspritzen und ein LF 8 mit Vorbaupumpe zugewiesen;
schwere Einsätze infolge von Bombenangriffen in Ludwigshafen, Mannheim und Franfurt/M..

29.12.1944
Der Krieg kommt nach Annweiler.
Ein schwerer alliierter Bombenangriff zerstört die Innenstadt. Die Wehrmänner müssen zahlreiche Tote und verletzte Freunde, Verwante, Frauen und Kinder retten und bergen.

1945
Ende des zweiten Weltkrieges; mit Wehrführer Josef Bauernfeind beginnt für die Feuerwehr Annweiler ein neues Kapitel.

1950
Hans Stöcklein ist Wehrführer einer schlagkräftigen Wehr mit 45 Mann.

01.10.1958
An der Landauer Straße wird die neu entstandene Feuerwache ihrer Bestimmung übergeben; ein TLF 16/12 wird beschafft.

1962 - 1965
Verschiedene Neu- und Ersatzbeschaffungen werden gemacht unter anderem :
ein TSF, ein LF8, ein Unfallhilfswagen sowie ein SW 1000;

1967
Gründung der Jugendfeuerwehr Annweiler.
Zum 100 jährigen Jubiläum der Wehr wird die Jugendfeuerwehr Annweiler gegründet.
Sie ist damit die älteste Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde.

1969
Unter Wehrführer Rudi Nuber wird der Fahrzeugpark um einen MTW erweitert.

1972
Die Verbandsgemeinden werden gebildet; die Wehr erhält ein Ölwehrfahrzeug (GW-Öl).

1974
Rolf Orth wird nach neuen Grundsätzen zum Wehrführer gewählt; Wehrführer werden nun durch den Bürgermeister der Verbandsgemeinde ins Amt bestellt.
Die Feuerwehr erhält eine DL 22.

1977
Die "stille Alarmierung" wird eingeführt; ein Vorausgerätewagen mit hydraulischem Rettungsgerät wird in Dienst gestellt und ein Jahr später ein TLF 24/50.

1979 - 1989
Eingemeindung Gräfenhausens und somit Anschluss der dortigen Löschgruppe.
Die Jugendfeuerwehr beschließt 1985 eine Patenschaft mit der Jugendfeuerwehr Hamburg-Farmsen.
Ein MTW, ein LF 16 und ein RW1 werden beschafft.

1990
Hans-Erich Sobiesinsky wird zum Wehrführer bestellt; ein neues TLF 16/25 wird als Ersatz beschafft.

22.03.1991
Der erste Erweiterungsbau der Feuerwache wird feierlich eingeweiht;
der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels e.V. wird gegründet.

1992
Die Feuerwehr Annweiler feiert ihr 125 jähriges Bestehen.