Drehleiter

Fahrzeugart:

Hubrettungsfahrzeug

Bezeichnung:

Drehleiter mit Korb 23/12 (DL(A)-K 23/12)

Funkrufnamen:

Florian Annweiler 34

Besatzung:

1/2/3

Baujahr:

1997

Ausbau:

Fa. Magirus

Fahrgestell:

MAN

Beladung:

Nach der DIN 14 530

Menschenrettung:

5 -teiliger Leiterpark, Nennrettungshöhe 23 Meter bei 12 Meter Ausladung, Unterflurbetrieb, Rettungskorb, Rollgliss, Krankentragenhalterung, Atemschutzgeräte 2 Einflaschengeräte im Aufbau

Brandbekäpfung:

Monitor (Wasserwerfer)

Technische
Hilfe:

Elektro Kettensäge, Schittschutzkleidung

Einsatzzweck:


Das Fahrzeug dient zur Rettung aus groYen Höhen. Der 5-teilige, auf 30 Meter ausfahrbare, Leiterpark mit dem rettungskorb ermöglicht es Menschen aus groYer Höhe zu Retten. Die Drehleiter wird aber auch bei technischen Einsätzen benötigt. So kann sie zur Ausleuchtung groYer Flächen, zum entfernen von ,,sten oder zur Brandbekämpfung mit einem Wasserwerfer eingesetzt werden. Die Mannschaftsstärke (Truppbesatzung 1/2/3) ist typisch für ein "Sonder-" bzw. Ergänzungsfahrzeug. Als solches wird die DLK in der Regel nicht alleine eingesetzt sondern ist im Verbund mit anderen Fahrzeugen gerade bei Brandereignissen unersetzlich. Bei der Feuerwehr Annweiler fährt die Hubrettungsfahrzeug bei Brandereignissen im Löschzug mit aus.