Tanklöschfahrzeug 20-45

Fahrzeugart:

Löschfahrzeug

Bezeichnung:

Tanklöschfahrzeug 20/45 (TLF 20/45)

Funkrufnamen:

Florian Annweiler 24

Besatzung:

1/2/3

Baujahr:

2006

Ausbau:

Fa. Magirus, Weisweil

Fahrgestell:

Mercedes-Benz Atego

Beladung:

Nach der DIN 14 530, plus örtliche Erweiterung

Brandbekämpfung:


Löschwassertank: 4500 Liter, Schaummitteltank 200 Liter, C-, und B- Druckschläuche, Strahlrohre, Verteiler, Sammelstück, Schnellschlusshahn  usw., Zumischsystem FireDOS, Zumischer Z4,  3 x 20 l alkoholbeständiges-Schaummittel in Kanistern, 4-teilige Steckleiter, 2 Atemschutzgeräte (Twin-Pack) im Aufbau, Hitzeschutzkleidung, Stromerzeuger, wasserbetriebener Hochleistungslüfter "Typhoon", Waldbrandmaterial, Kleinlöschgeräte, uvm...

Einsatzzweck:


Das Fahrzeug dient der Heranführung von gröYeren Löschwassermengen. Das mitgeführte Material und die Mannschaftsstärke (Truppbesatzung 1/2/3) machen das TLF 20/45 zu einem typischen "Sonder-" bzw. Ergänzungsfahrzeug. Es wird in der Regel nicht alleine eingesetzt sondern ist im Verbund mit anderen Fahrzeugen gerade bei gröYeren Brandereignissen unersetzlich.  Bei der Feuerwehr Annweiler fährt das Tanklöschfahrzeug bei Brandereignissen in der Verbandsgemeinde im Löschzug mit. Es ist aber auch bei Einsätzen im Tunnelbereich bzw. auf den BundesstraYen, wo eine Wasserversorgung über Hydrant oder offenes Gewässer (Teiche, Bäche) nicht möglich, ist unentbehrlich. Ebenso fährt es gemeinsam mit dem TLF 16/25 bei der Waldbrandbekämpfung im ersten Abmarsch aus. Das Tanklöschfahrzeug ergänzt bei entsprechenden Einsatzlagen den "Allrounder" das Löschgruppenfahrzeug 16.