Neues aus der Wehr

Feuer auf dem Rathausplatz


Allgemein
Einsatzfoto

Die Verköstigung der Besucher des St. Martin-Festes und die oeberwachung des Feuers übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Annweiler schon seit Jahren. Doch dieses Jahr führte erstmals die Jugendfeuerwehr Annweiler unterstützt durch die aktiven Kameraden diese Aufgabe durch.
Durch einen Alarm am Mittag wurden jedoch die aktiven Kameraden in den Einsatz gerufen, woraufhin die Jugend die alleinige Herrschaft über den Stand und den Rathausplatz hatte.

Doch bevor es losgehen konnte, musste erst einmal alles vorbereitet werden. Schon Tage zuvor wurde Anhängerweise Holz herbeigeschafft und an der Feuerstelle mitten auf dem Rathausplatz zu einem groYen Berg zusammengetragen. Natürlich musste auch für die Beleuchtung gesorgt werden. Schon früh mittags gingen alle an die Arbeit, damit alles rechtzeitig fertig werden konnte.

Bewaffnet mit ihrer Würstchenzange und der Schöpfkelle schenkten sie Glühwein und Kinderpunsch aus und verkauften verschiedene Sorten an Würstchen. Auch stellten sie ihren Spendenhelm im Imbiss wagen auf und vergaben Werbezettel und Flyer zum Thema Jugendfeuerwehr an die Besucher des Standes und des Umzuges aus.

Zu Anfang füllte sich der groYe Platz in der Stadtmitte nur zögerlich. Doch schon bald standen die Leute Schlangen vor dem Imbiss wagen, so dass es kurzfristig bei den Juniorhelfern hinter der Theke zu SchweiYausbrüchen beim Glühweinausschank und Würstchenverkauf kam. Aber auch diese Situation wurde von den Floriansjüngern gut gemeistert.
Dann kam der Moment, weswegen der Rathausplatz mit Kindern, Laternen und Eltern überfüllt war.
In der Dunkelheit wurde das St. Martins-Feuer von der Jugendfeuerwehr angezündet. Mit einem vorbereiteten Strahlrohr und einem Pulverlöscher wurde das Spektakel mit den meterhohen Flammen gut bewacht. Ein besonders imposanter Anblick war der Auftritt des St. Martin auf seinem Pferd, als er durch die Menge ritt. Der Feuerschein spiegelte sich in den staunenden Kinderaugen und eine eindrucksvolle Stimmung machte sich in der Menge breit. Die kleinen Kinder waren begeistert und ein Lächeln zaubert sich in die Gesichter.

Nachdem das Feuer erloschen war, wurde in einer gemeinsamen Aufräumaktion der Aktiven und den Jugendlichen schnell wider für Ordnung und Sauberkeit gesorgt. Trotz strömendem Regen gab es überall gute Laune. Wie schon bei unserem Besuch in Hamburg Anfang April bewährten sich auch dieses Mal die gefütterten und wasserdichten Jacken wieder aufs Beste und machten so das nasskalte Wetter über die vielen Stunden erträglich.

Der Martinsmarkt war eine tolle Aktion. Darüber sind alle einer Meinung und da die Erlöse an die Jugendfeuerwehr gehen hat es sich auch Sicht der JF Annweiler doppelt gelohnt. So steht jetzt schon fest, dass man sich gerne auch im nächsten Jahr wieder engagieren möchte. Diesmal dann vielleicht mit der Unterstützung unserer Paten-Jugendfeuerwehr aus Hamburg Farmsen.


Bericht: Martina Galow, Stellv. Vorsitzende, Jugendausschuss der JF Annweiler

Eingesetzte Kräfte: 
Einsatzdauer (h): 
Ausgerückte Fahrzeuge: