Neues aus der Wehr

Neubeschaffung: EURz SiT-TascheEURoe


Allgemein

Sicherheit der Atemschutzgeräteträger wird gesteigert.

Der Sicherheitstrupp beim  Atemschutzeinsatz wird zukünftig, neben der persönlichen Schutzausrüstung eine Tasche mit Rettungsutensilien bei sich führen. In der Tasche (siehe Bild) wird neben einem Pressluftatmer samt Maske, weiteres Rettungsgerät bereitgestellt

 Ausrüstung:
- Rettungsschere
- Bandschlingen: (2 x 60 und 2 x 120 cm)
- Rettungslungenautomat (Mitteldruckleitung  150 cm)
- Rettungstuch
- Schlüssel für Notsignalgeber
- Karabiner

Die Hauptaufgaben des Sicherheitstrupps, das Auffinden/Retten und die Sicherstellung des verunfallten PA-Trägers mit Atemluft, können mit der Ausrüstung der „SiT-Tasche“ bewältigt werden.
Die Einführung bzw. Weiterbildung der Atemschutzgeräteträger erfolgt schrittweise. Nach der Ausbildung sogenannter  Multiplikatoren, wird die Ausbildung auf die gesamte Verbandsgemeinde ausgedehnt. Bei der Ausbildung wird das Atemschutzteam durch die BF Mannheim unterstützt.