Erfolgreicher Tag der offenen Tür


Allgemein
Einsatzfoto

Rund um das Feuerwehrgebäude konnten sich interessierte Besucher am vergangenen Sonntag über die Arbeit vor und hinter den Kulissen der Freiwilligen Feuerwehr Annweiler am Trifels umfassend informieren. Trotz durchwachsenem Wetter fanden zahlreiche groYe und kleine Besucher den Weg zum Feuerwehrhaus.

Bürgermeister Kurt Wagenführer und Wehrleiter Klaus Michel konnten sich von einer perfekten Organisation unter dem neuen Führungsteam mit Wehrführer Bernd Pietsch und dessen Stellvertreter Thomas Leidner überzeugen. EURzAm Tag der offenen Tür zeige die Feuerwehr neben ihrer technischen Ausstattung auch, was sie im gesellschaftlichen Bereich in der Lage zu leisten ist", so Wagenführer. Für die jüngsten Besucher hielt die Jugendwehr wieder feuchtfröhliche Spiele parat oder bot ihre Betreuung in der Malstube an. Auch die Höhenrettungsgruppe Wernersberg, der DRK Ortsverein Annweiler und die Polizeiwache Annweiler waren präsent. Anhand von Schautafeln konnten sich die Besucher über die Arbeit dieser Rettungsorganisationen, die oft Hand in Hand erfolgen muss, informieren. So wurde über Verkehrsunfälle auf der B10 aber auch aktuell über einen schweren Unfall bei Dernbach, der sich erst am Tag zuvor ereignet hatte, berichtet. Dokumentationen über Einsätze bei Bränden einer Lagerhalle, von Fahrzeugen, einer Garage und sogar eines Wasserboilers sowie eines Blumenkübels vermittelten weitere nachhaltige Eindrücke. Bei der Rettung eines abgestürzten Paragliders, der sich in einem Baum auf dem Adelsberg verfangen hatte, war insbesondere die Höhenrettungsgruppe unterstützend auf die Mithilfe der Feuerwehr angewiesen. Gewiss nicht alltäglich war der Einsatz der Feuerwehr, die im Wege der Amtshilfe von der Polizei zu einer im Wald aufgefundenen Kiste mit fünf Schlangen gerufen wurde. Neben dem örtlichen Fuhrpark konnte der Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Südliche WeinstraYe und der Stadt Landau besichtigt werden. Dieser dient der Einsatzleitung als Hilfsmittel, um bei gröYeren Schadensfällen Entscheidungen gemeinsam zu besprechen, die Gefahrensituation zu dokumentieren oder auch um Einsatzkräfte über moderne Funk- und Kommunikationstechnik einzuweisen und zu führen. Die Feuerwehrkameraden demonstrierten auch ihre neuste Errungenschaft, das Dreibein, welches insbesondere für die Höhenrettungsgruppe von groYem Nutzen ist. Er ermöglicht die Bergung Verletzter im unwegsamen Gelände, wie z. B. in Schächten oder in Steilhängen. Besonders patientenschonend kommt hierbei das neue Beinboard zum Einsatz.Nachdem der Förderverein in der Vergangenheit bereits zahlreiche Ausrüstungsgegenstände für die Feuerwehr Annweiler beschafft hat, freute sich sein Vorsitzender Rudi Dentzer, dass ganz aktuell alle 55 Feuerwehrhelme mit LED-Helmlampen ausgestattet werden konnten. Bürgermeister Wagenführer sprach dem Verein für diese hilfreiche Aufwertung der persönlichen Schutzausrüstung im Namen der Feuerwehrkameraden seinen herzlichsten Dank aus. Danken konnte Wagenführer auch Allen, die sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung die Feuerwehr unterstützt und zu einem erfolgreichen Tag der offenen Tür beigetragen haben.

NULL The gallery path /uploads/images/ not found !
PiPictures cannot work for you.